Tofu Spagetti

Heut mal was mit Tofu…

Ja auch das Tofu Tier kann man kochen und essen 🙂

So mal im ernst. Wenn man den Tofu anständig würzt ist das kein Problem und man muss keine Angst vor ihm haben 🙂

Erst habe ich wie immer die Zutaten zusammen gebeten für das Gruppen Foto. (das hat den Vorteil das man wirklich alles da stehen hat was man braucht)

Viel war es ja nicht diese mal.

100g Weißes Mandelmus

½ Bund Petersilie

160g Räucher Tofu

1 Zwieble

1 Knoblauchzehe

Der Abrieb ½ Bio Zitrone

1 EL Zitronen Saft

 

Im Original Rezept werden anstatt normalen Spagetti selbst gemachte Spagetti aus Zucchini verwendet. Nach dem ich aber weder 5 Zucchini, noch ein Werkzeug habe um daraus Spagetti zu drehen mussten halt doch Standard Spagetti herhalten.

 

Für die Sause wird erst mal das Mandelmus mit 240ml lauwarmen Wasser mit einem Schneebesen verquirlt, die Zwiebeln und der Knoblauch fein geschnitten.

Den Tofu habe ich auch gewürfelt allerdings etwas grob, beim Essen ist es aber glaube ich schöner wen er etwas feiner geschnitten ist… also merken fürs nächste Mal!

Etwas Öl in die Pfanne und nach dem dieses heiß ist kommt der Tofu dazu. Wenn dieser schön Gold gelb ist, die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben. Wenn die Zwiebeln glasig sind mit dem Mandelmus aufgießen und den Zitronen Saft sowie den abrieb mit hinzugeben.

Die ganze Masse dickt beim Aufkochen schön ein. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe auch etwas Muskatnuss dazu gegeben, hier könnt ihr euch voll entfalten.

Jetzt nur noch das Ganze auf die Spagetti geben und Fertig.

Vom Geschmack her ist es je nach Würze der Carbonara wirklich ähnlich. Nur das Mandel muss müsst ihr wirklich gut verquirlen, weil die flocken komisch sind, wenn sie an den Zähnen hängen 🙂

DSC_0578

Ansonsten kann ich euch jetzt nur noch einen guten Hunger Wünschen und bis nächste Woche viel Spaß beim nachkochen euer

Fluffy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.