Gebrannte Mandeln vs. Cashewkerne…

Und heute wieder mal ein kleiner Quickie in der Küche… (Der Gedanke macht das Wort zur Sau… Also reist euch zusammen!)

So ziemlich das Beste an Weihnachtsmärkten neben Glühwein und Bratwurst ist was?! Genau die Packung mit dem süßen klebrigen Mandel Zeugs 🙂

Nach dem ich es 2017 auf keinen einzigen Markt geschafft hatte musst ich also selbst tätig werden!

Ein Blick in den Schrank und mir war klar… Mandeln sind da. Aber die wichtigeren Cashewkerne nicht!

Also beim Einkauf gleich noch eine Packung mit in den Wagen und ab dafür!

Für meine 400g (200g je Sorte) habe ich 300g Zucker und 400ml Wasser verwendet. Ach und ein Hauch Zimt darf natürlich nicht fehlen!

Keine Angst wegen dem Zucker, was nicht an den Kernen haftet bleibt eh in der Pfanne und kann dann weg.

Gemacht sind sie sehr schnell.

Kerne in die Pfanne, Zucker und Wasser dazu und aufkochen. Wenn es kocht nehmt ihr die Hitze etwas zurück. Lasst es so lange kochen (Rühren nicht vergessen!) bis der Zucker krümelig wird.

Sobald keine Flüssigkeit mehr da ist und der Zucker schön krümelig ist verteile ich alles auf ein Backblech mit Backpapier, so das nichts zusammenkleben kann.  Fertig!

Lasst sie am besten noch über Nacht auf dem Blech. Warm waren sie sehr lecker aber noch nicht sehr Knackig, das kommt wirklich erst nach dem Abkühlen. Ein Träumchen sag ich euch!

Beim nächsten Mal werde ich es mit nur 200g Zucker probieren und eventuell experimentiere ich auch mal mit Pfeffer oder Chili dazu.

Bleibt also dran und besucht mich doch mal auf Instagram @fluffy_amateurfood

So long and thanks for all the fish 😉

Fluffy

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.