Creme Fraiche selbst gemacht…

Das heutige Rezept ist total einfach und macht sich quasi fast von alleine. Das interessante daran ist eigentlich eher das „Warum“ ich das mache…

Meine Frau hat für 2018 das Jahr der Müllvermeidung ausgerufen und somit versuchen wir beim Einkaufen so viel wie möglich in Mehrweg und ohne Plastik auszukommen… PROBLEM…

Creme Fraiche bekommst du (jedenfalls bei uns) einfach nicht im Glas. Aber man bekommt Sahne und auch Buttermilch im Glas somit kann man also auch ganz einfach Creme Fraiche basteln!

Ihr könnt natürlich auch die Butter selbst machen (das habe ich auch angefangen) dann habt ihr sowieso Buttermilch übrig die ihr für die Cream Fraiche verwenden könnt.

Ok Butter machen ist einfach… Sahne in ein Glas füllen und schütteln bis es Butter ist. Wenn ihr mögt die Butter noch mal ausdrücken… fertig! Ja man kann das auch mit dem Thermomix oder der Küchenmaschinen machen, das werde ich die nächsten Tage mal testen und euch berichten.

So jetzt haben wir also noch Sahne und haben Buttermilch. Wie wird jetzt aber daraus Creme Fraiche?!

Ganz einfach:

Ihr nehmt 200ml Sahne in ein Glas das mindesten 300ml Fassungsvermögen hat und gebt einen bis zwei Esslöffel Buttermilch dazu. Was ihr jetzt noch braucht ist Zeit. Nämlich 24 bis 36 Stunden und Temperatur von ca. 25 Grad. Ich hatte nach den 24h ein super Creme Fraiche die zwar noch etwas flüssig aber vom Geschmack her wirklich lecker war.

Ich bin jetzt noch am testen wie ich es am besten mache. Aber ich will versuchen sie wie meine Mehlbutter auch in kleinen Portionen einzufrieren so dass ich mich bei Bedarf einfach nur bedienen muss.

Ich hoffe ihr habt Spaß am Nachmachen und wer jetzt Interesse hat wie das Projekt Müll Vermeidung weiter geht der findet unter

www.no-perfektionista.com mehr.

so weit so gut und bis zum nächsten Mal

Euer Fluffy

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.